Top NeoBanken (Smartphone Banken)

NeoBanken passen perfekt in eine Zeit, in der die Ansprüche der Kunden nach schnellen Abläufen steigen. Während die traditionellen Anbieter ihre Filialen reihenweise schließen, bauen NeoBanken eine solche Infrastruktur erst gar nicht auf. Auch beim Banking soll schließlich alles digital ablaufen. Die Möglichkeiten der modernen Technologien bietet Kunden eine hohe Funktionsvielfalt und zahlreiche nützliche Tools, die bei den Finanzen helfen.

Was sind NeoBanken? 

Aufgebaut als ambitioniertes Projekt visionärer Start-ups gründen die Anbieter die NeoBanken vollständig auf digitalem Raum. Sie nutzen gezielt die Vorteile neuester technologischer Errungenschaften wie maschinelles Lernen, Big Data, Cloud-Computing und KI.

Kontoeröffnung via Mausklicks und sekundenschnelle Abwicklung der Transaktionen über das Smartphone sind die Verheißungen der ultramodernen „Smartphone-Banken“. Auch die Einsparung der physischen Infrastruktur kommt dem Kunden durch attraktive Konditionen zugute. Da NeoBanken naturgemäß schneller auf die Trends unserer schnelllebigen Zeit zu reagieren vermögen, verstehen sie die geänderten Kundenbedürfnisse besser als traditionelle Banken und können flexibler auf neue Herausforderungen reagieren.

Aufgrund der mangelnden Möglichkeiten, auf den Kunden individuell einzugehen, empfehlen wir die Nutzung einer NeoBank für ein Zweitkonto.

Vorteile & Nachteile von NeoBanken

Vorteile:

  • Schnelle und unkomplizierte Abwicklung
  • Intuitives Benutzererlebnis
  • Ausgerichtet auf Online-Banking
  • Funktionsvielfalt
  • Günstigere Konditionen, weniger Kosten
  • Jederzeit Zugriff auf das Konto
  • Erleichterung der Buchhaltung durch moderne Management-Lösungen
  • Evtl. automatische Steuererklärung und andere Innovationen 

Nachteile:

  • Bedenken beim Datenschutz
  • Weniger individuelle Beratung
  • Keine Vorort-Gespräche mehr
  • Eine gewisse technische Affinität wird vorausgesetzt
  • Keine eigenen Geldautomaten, deshalb Zusatzkosten beim Abheben 

Top Neobanken (Smartphone Banken) 

Die folgende Liste der besten NeoBanken wurde auf Basis unserer Einschätzungen erstellt: 

UNSERE EMPFEHLUNG

Standort:
Berlin (DE)

Kontoführung:
frei

Buchungsführung:
frei

Kostenlose Karte:
Ja

  • Zinsen: bis 1,57 %
  • Abhebungen: frei für 5 Abhebungen/Monat;
    in Fremdwährung: 1,7 %
  • Dispozins: 8,9 %
  • Apple-Pay-Unterstützung: Ja
  • Banklizenz: ja 
Bei den oben angeführten Links handelt es sich um Affiliate Links von N26. Angaben ohne Gewähr!

Standort:
Berlin (DE)

Kontoführung:
Basis frei

Buchungsführung:
frei für SEPA

Kostenlose Karte:
Ja

  • Zinsen: bis 0 %
  • Abhebungen: 2 Euro,
    in Fremdwährung 1,7 %
  • Dispozins: 11 %
  • Apple-Pay-Unterstützung: Ja
  • Banklizenz: nein
Bei den oben angeführten Links handelt es sich um Affiliate Links von FinanceAds. Angaben ohne Gewähr!

Standort:
Helsinki (FIN)

Kontoführung:
Starter frei

Buchungsführung:
frei (€)

Kostenlose Karte:
Ja

  • Zinsen: bis 0 %
  • Abhebungen: 2,5 %
  • Dispozins: kein Dispokredit
  • Apple-Pay-Unterstützung: Ja
  • Banklizenz: ja 
Bei den oben angeführten Links handelt es sich um Affiliate Links von FinanceAds. Angaben ohne Gewähr!

Standort:
London (GBR)

Kontoführung:
0/8/14 €

Buchungsführung:
frei (€)

Kostenlose Karte:
Ja

  • Zinsen: bis 0 %
  • Abhebungen: frei bis 200 EUR/Monat
  • Dispozins: kein Dispo
  • Apple-Pay-Unterstützung: Ja
  • Banklizenz: ja 

Standort:
Berlin (DE)

Kontoführung:
ab 9 €

Buchungsführung:
frei bis 100 Buch.

Kostenlose Karte:
Ja

  • Zinsen: -0,5 % ab 100.000 EUR
  • Abhebungen: frei bis dreimal im Monat, danach 2,50 EUR pro Abhebung
  • Dispozins: kein Dispo
  • Apple-Pay-Unterstützung: Ja
  • Banklizenz: nein 
Bei den oben angeführten Links handelt es sich um Affiliate Links von FinanceAds. Angaben ohne Gewähr!

Standort:
Berlin (DE)

Kontoführung:
0/9,90 EUR

Buchungsführung:
frei

Kostenlose Karte:
Ja

  • Zinsen: 0 %
  • Abhebungen: gratis bis 200/1.000 EUR, Gebühr außerdem für Beträge bis 50 Euro
  • Dispozins: kein Dispokredit
  • Apple-Pay-Unterstützung: Ja
  • Banklizenz: nein 
Bei den oben angeführten Links handelt es sich um Affiliate Links von FinanceAds. Angaben ohne Gewähr!

Vorstellung der besten NeoBanken

N26: Vorreiter und Virtuose 

Der Anbieter N26 aus Berlin war und ist der Vorreiter der NeoBanken. Es dauerte nur ein Jahr nach der EU-Bankenliberalisierungsdirektive von 2012, bis das Unternehmen stand und die Maßstäbe für eine ganze Branche setzte. N26 führt neue Innovationen ein, die Konkurrenten ziehen nach.

Sämtliche Transaktionen werden in Echtzeit durchgeführt und bei Veränderungen erfolgt die sofortige Information über eine Push-Nachricht. Nach der kostenlosen Kontoeröffnung erhält der Kunde eine Mastercard mit dem Sicherheitssystem 3D Secure.

Der Seitenaufruf erfolgt mit einem Klick über den Fingerabdrucksensor oder die Gesichtserkennung. Bezahlungen werden kontaktlos über die NFC-Technologie abgewickelt. Das Feature MoneyBeam ermöglicht die Versendung von Beiträgen an andere, ohne dass die Kontodaten gekannt werden müssen oder der Partner ein N26-Konto besitzen muss. Die Finanzverwaltung wird durch die automatische Kategorisierung besonders leicht und komfortabel gestaltet und über „Space“ lassen sich Sparziele setzen und dokumentieren.

N26 erlaubt den Dispoantrag ohne Gehaltsnachweis und Neukunden werden durch FinLeap unterstützt. Das fortschrittliche System überträgt automatisch alle Einzahlungen auf das neue Konto.


Kontist: Der Spezialist für Freelancer

Kontist ist eine auf die Bedürfnisse von Selbstständigen und Freiberuflern spezialisierte NeoBank. Ihre Gründer haben Expertise durch ihre Arbeit für das Rechnungssystem Lexoffice und das Rechnungsprogramm Debitoor. Beide Systeme sind in die Kontoführung integriert.

Für Freelancer eröffnet sich ein weites Feld hilfreicher Funktionen für die Steuererklärung und die Finanzkalkulation. Die Steuerhilfen sind so weitgehend, dass Kontist für eine professionelle Steuererklärung ausreicht. Außerdem übernimmt die NeoBank auf Wunsch die Kommunikation mit dem Finanzamt.

Beim Krisenmanagement hilft wiederum eine Liquiditätsanalyse weiter.

Kontist ist eine echte Smartphone-Bank, denn sämtliche Funktionen sind für das mobile Internet eingerichtet, wenngleich für den Festnetz-PC auch Web-Versionen angeboten werden. Die Kontoeröffnung ist ohne Bonitätsprüfung (KSV bzw. Schufa) möglich.

Sämtliche Transaktionen werden in Echtzeit abgewickelt und der Kunde wird über Veränderungen mit einer Push-Nachricht informiert. Für Sicherheit bürgen Fingerabdrucksensor, Gesichtserkennung, SSL-Verschlüsselung und SMS TANs. Dafür lässt sich die Bank diverse Services einiges kosten. Das Abheben kostet zum Beispiel 2 Euro.


Holvi: der Dino unter den Fintechs

Holvi (finnisch: Tresor) gilt als weltweit erste Bank, die sich konsequent auf Freiberufler ausgerichtet hat. Selbstständige und KMU gehören zu den bevorzugten Zielgruppen des finnischen Finanzdienstleisters.

Zahlreiche Tools erleichtern das Rechnungswesen und das Handling mit Steuern. Die Transaktionen werden automatisch mit der Buchhaltung synchronisiert. Ein Alleinstellungsmerkmal ist der integrierte Online-Store „eCommerce“, mit dem sich ein eigener Online-Shop verwalten lässt. Außerdem bietet er Optionen wie den Produktverkauf sowie den Versand an, und er unterstützt das Marketing durch die Ausrufung von Aktionen.

Holvi bietet eine dreistufige Kontoführung an. Für die fortgeschrittenen Versionen fallen Kontogebühren an, dafür gibt es mehr Funktionen. Ein Dispositionskonto ist aber in keiner Version möglich. Die Finanzabwicklungen geschehen in Echtzeit mit Push-Benachrichtigung. Ein ernstes Problem ist die Dauer der Überweisungen, die eher an eine traditionelle Bank als ein Fintech erinnert. Negativ vermerken Kritiker zudem die Höhe für das Geldabheben mit happigen 2,5 % des Auszahlungsbetrages.


Revolut: Fintech mit einstigem Gratis-Image

Die britische NeoBank Revolut ist ein klassischer Fintech mit einem breiten Portfolio an Funktionen. Erreicht werden sollen mit dem Angebot vor allem digitale Natives und Kosmopoliten, die viel unterwegs sind und gern auch im Ausland mit unterschiedlichen Währungen handeln. Geschäfte auf Basis von Bitcoins und anderen Kryptowährungen werden deshalb vom System unterstützt.

Der Umtausch von Währungen ist gebührenfrei und geschieht nach dem Umtauschkurs von Revolut. Die Neobank hatte sich einst mit einer aggressiven Preispolitik einen Millionenstamm an Kunden aufgebaut. Mittlerweile gerät das Gratis-Image ein wenig ins Wanken, nachdem einige vormals kostenlose Optionen wie die Überweisung in Fremdgeld kostenpflichtig wurden.

Revolut unterstützt den Kunden bei der Budgetplanung und warnt davor, wenn geplante Zahlungen zur Überschreitung des Budgets führen. Die App „geplante Zahlungen“ warnt vor automatischen Vertragsverlängerungen, was dem Kunden die Möglichkeit gibt, aus wenig genutzten Verträgen rechtzeitig herauszukommen.

In Misskredit geriet Revolut nach der Sperrung diverser Konten. Dafür gilt die Datenschutzpolitik als vorbildlich. 


PENTA: Werden und Wachsen mit PENTA

PENTA ist eine junge, innovative NeoBank aus Berlin, die sich besonders an Freiberufler und Unternehmen wendet. Sie wirbt damit, von einem Team von Unternehmern gegründet worden zu sein und vergibt nach Vertragsabschluss gleich zu Beginn eine gratis Firmenkarte.

Das dreistufige Kontosystem ist auf die Unternehmensgröße zugeschnitten. PENTA, das sogar mit dem „KOMPASS“ einen Leitfaden für kommende Start-ups anbietet, ermöglicht ambitionierten Jungunternehmern somit ein Wachstum ohne irgendwann den Anbieter wechseln zu müssen.

Beeindruckend ist vor allem die Fülle an Tools. Buchhaltungssoftware ist in vielerlei Ausführung vertreten, dazu gesellen sich Rechnungssysteme wie Debitoor, Filehosting-Dienste wie Dropbox und eine Datensynchronisierung mit Datev. Außerdem können Belege digitalisiert und Transaktionen kategorisiert werden. Die API-Schnittstelle auf der höchsten Stufe soll den Unternehmern schließlich eine vollendete Individualisierung ermöglichen, denn dank API lassen sich auch externe Dienstleister in die Kontoführung einbinden.

Wer auf PENTA ein Konto eröffnet, wird Teil der großen PENTA-Community für den gemeinsamen Austausch. Noch hat PENTA keine Banklizenz und steht deshalb unter Obhut von Solaris.


Vivid: gesunder Eklektizismus mit vielen Cashbacks

Mit großen Ambitionen und viel Kapital im Hintergrund macht sich Vivid auf, um den Markt der NeoBanken durcheinander zu wirbeln. Expertise haben die Gründer Yamanov und Emeshev bereits durch ihr Engagement bei der russischen Tinkoff-Bank gesammelt.

Bereits 130 technikaffine Mitarbeiter sorgen für einen permanenten Workflow. Das Konzept mutet eklektizistisch an, denn Vivid scheint von jedem nur das Beste zu nehmen. Das Übersichtsmenü schafft den Spagat, eine einfache und intuitive Navigation bei einer Vielzahl an Funktionen herzustellen.

Neuartig ist das ausgefeilte Cashback-System, das Ku nden viele Sparaktionen bietet. Die Pockets genannten Unterkonten lassen sich vielfältig verwenden. Beispiele sind persönliche Sparziele und geteilte Konten. Vivid unterstützt über 100 Währungen, Wechselkursoptionen zum bestmöglichen Live-Kurs sowie geplante Zahlungen.

Die Zeit bis zur eigenen Banklizenz überbrücken die Berliner durch eine Zusammenarbeit mit Solaris. Für die Zukunft plant Vivid die Schnittstelle für Spekulationen an der Börse via Trading-Investments.


Fazit: NeoBanken bieten Mehrwert

Die NeoBanken passen gut ins digitale Zeitalter und haben mit durchdachten Konzepten viele Kunden von sich überzeugen können.

Zur Zielgruppe gehören besonders junge und dynamische Personen sowie Freiberufler mit einer gewissen Technikaffinität, welche die Vorzüge der digitalen Lebensweise zu schätzen wissen. In puncto Funktionsvielfalt, Einfachheit und Schnelligkeit der Abläufe haben die Smartphone-Banken den traditionellen Finanzinstituten ohnehin längst den Rang abgelaufen. Der gesunde Konkurrenzkampf trägt ein Übriges dazu bei, die einzelnen Anbieter zu permanenten Höchstleistungen anzuspornen und den Kunden attraktive Bedingungen zu bescheren.

Mit Vergleichstests können Kunden die Neobank finden, die für das eigene Geschäftsmodell und Finanzgebaren die besten Konditionen bietet.

1 Gedanke zu „Top NeoBanken (Smartphone Banken)“

  1. Die nűtzen űberhaupt nichts, wenn man ausserhalb der EU als Wohnsitz oder Firmensitz residiert. Tragen alle so niedliche Kosenamen wje Holvi, Penta, Hufsy usw. Sind in Wirklichkeit aber der letzte Dreck wenn der eigene Firmenstandort oder Firmenrechtsform denen nicht passt !!! Adelbernd@gmail.com

    Antworten

Schreibe einen Kommentar